MeType

Kategorie: Amerika Austausch (Seite 1 von 2)

In meinem Heimatdorf, Nonnenweier, entsteht momentan eine Studio für Ton-bzw. Musikaufnahmen. Der Besitzer, Jonathan Ziegler, war so freundlich uns durch den Bau zu führen und uns einige sehr interessante Dinge zu erklären.

Von außen sieht das Haus nach allem, aber ganz bestimmt nicht nach einem modernen Studio aus, der erste Eindruck täuscht jedoch. Diese Gegensätze erzeugen schon von Anfang an einen sehr interessanten Kontrast.

Der Vorraum des Studios befindet sich noch im Rohbau aber laut Jonathan sah das Studio anfangs genauso aus.

Das eigentliche Studio gibt’s in Videoform.

In diesem Bericht geht es um unsere Bootstour auf dem Taubergießen und unser danach folgender Aufenthalt im Europa Park. Im Allgemeinen also um den vergangenen Samstag und den Sonntag.

In der ersten Pause haben wir nochmals ein Video mit ein paar Freunden aufgenommen.

Mein amerikanischer Austauschpartner Sheamus ist heute endlich in Deutschland angekommen. Nach der tollen Zeit, die wir alle in Oregon hatten, geht es jetzt bei uns weiter. Wir haben heute Nachmittag mal ein kleines Vlog aufgenommen, welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Am Tag nach unserer Wanderung und auf unser Heimreise zurück zu unseren Gastfamilien haben wir noch zwei Abstecher in Sisters, sowie in der Indianerstadt Warm Springs gemacht.

Sisters:






Warm Springs:



Wir nähern uns der Gegenwart wieder einen Schritt näher. Nach unserem Strandausflug ging es als nächstes Wandern im Smith Rock State Park. Die Reise zu unserem Ziel war durchaus angenehm, da wir einen Bus mit ausgestattet Betten für sie nutzten.


Während der Reise wurde es plötzlich immer Kälter und das obwohl wir zugedeckt waren, den Grund hierfür zeigt deutlich unser kleiner Zwischenstopp.

Glücklicherweise blieb es aber nicht so kalt, sondern wurde wieder wärmer und sonniger.







Die Smith Rock Wanderung schloss auch ein Besuch im High Desert Museum ein.










Falls ihr euch gefragt haben solltet, wieso ich so lange nichts mehr geschrieben habe, will ich euch mal eben eine Antwort auf diese Frage geben. Mich hat leider ein Virus gepackt und daher hüte ich schon seit einige Tage das Bett und schlage meine Zeit mit lesen sowie schlafen tot. Wie mir gerade auch mal aufgefallen ist, habe ich eine ganze Menge nachzuholen, daher werde gleich mal mit unserem Strand Wochenende beginnen, auch wenn dies inzwischen schon wieder einige Zeit zurückliegt.

Begonnen hat unser Wochenende mit einer Bootsfahrt, auf der wir hofften einige Wale zur Gesicht zu bekommen, was uns aber leider nicht gelungen ist. Trotz alledem haben wir die Reise aufs offene mehr genossen und einiges über Meeresbiologie von unsere „on-board“ Biologin, die übrigens eine ehemalige Teilnehmerin des Austauschs war, gelernt.







Den Abend und die Nacht haben wir in einem schönen Hotel mit direktem Zugang zum Meer verbracht. Bevor wir jedoch schlafen gingen, haben wir uns in einer gemütlichen runde um das Lagerfeuer am Strand versammelt.




Am zweiten Tag unseres Wochenendes haben wir uns ein Aquarium angesehen, in dem wir einige Meeresbewohner kennen lernen durften.



Unser erster Ausflug den wir seit unserer Ankunft in den USA gemacht haben, brachte uns in das Oregon Trail Museum und hat uns viele neue Einsichten in die Geschichte von Oregon gegeben.




Das Museum war einige Zeit lang aus Finanziellen Gründen geschlossen. Das Gestänge auf dem Bild ist das Gerüst eines Planwagens, leider war noch kein Geld für die Erneuerung der Planen verfügbar.

Es folgen die zwei Schlusssteine des Pfades. Sie stehen an genau dem Ort, an dem die Siedler damals ihren langen Weg nach 6 Monaten beendeten.

Auf dieser Karte ist der komplette Weg in rot eingezeichnet:

Seit der Schließung blieb das Hauseigene „Kino“ geschlossen und nur dank des Einsatzes unserer Lehrerin, die auch schon zuvor mit dem Museum in Kontakt trat, durften wir heute die erste Vorstellung seit der Wiedereröffnung genießen.






Heute war unser dritter Tag an der Canby High School und ich bin endlich dazu gekommen mal ein paar Bilder von der Schule zu machen.




Die Bibliothek:


Das Kunstgebäude und dessen Räume:








Aus diesem Gebäude existierst ein Bild in meinem letzten Blogpost, ich lerne dort unter anderem Photoshop:

In diesem Zimmer treffen wir uns regelmäßig um neue Informationen rund um den Austausch zu erfahren, außerdem wird dort die deutsche Sprache unterrichtet:





Heute war unser erster Tag an der Canby High School. Es ist sehr interessant ein komplett anderes Schulsystem eimal hautnah mit zu erleben. Das Schuljahr in Amerika ist in 3 Teile aufgeteilt, in diesen drei Teilen wählen die Schüler jeweils verschiede Fächer. Diese Fächer wiederholen sich täglich. Natürlich gibt es auch bestimmte Auflagen, die bei den Wahlen beachtet werden müssen. Anders als in Deutschland gibt es sehr viele Unterrichtsfächer, die eher praktischer Natur sind. Ich habe heute beispielsweiße mit Photoshop gearbeitet, anbei unsere heutige Aufgabe.

Elemente:

Flickr: IMG_0346

Wir mussten das Bild, welches wir von uns gemacht hatten, Freistellen und mit verschiedenen anderen Layern kombinieren, bis wir schließlich folgendes Endergebnis erreicht hatten:

Im großen und ganzen kann ich sagen, dass alle mit denen ich gesprochen habe, den Unterricht interessant und lustig fanden.

Wir sind inzwischen in unseren Gastfamilien angekommen. Zuvor haben wir uns noch etwas in Portland umgesehen.








ältestenBeiträge

Copyright © 2018 MeType

Theme von Anders Norén↑ ↑