MeType

Entschuldigung

Ich finde die Aufforderung, sich zu entschuldigen oder auch die Aussage Entschuldigung irgendwie seltsam. Wenn man das Wort mal in „Ent“ und „Schuldig“ aufteilt, kann man es in etwa gleichsetzen mit die Schuld von sich nehmen. Seit wann kann man dies selbst tun? Die einzig logische Verwendungung, die aber, so zumindest mein Gefühl, kaum noch komplett genutzt wird, wäre um Entschuldigung bitten, oder?

Kategorien: Gedanken, Texte

Unser Schulsystem » « Kritik

2 Kommentare

  1. Das ist im Endeffekt so auch nicht „korrekt“. Deutsch ist eben immer sehr verschachtelt. Der ursprüngliche Sinn von „Entschuldigung“ wäre „Es tut mir leid“ – auch über das lässt sich diskutieren. In NL und BE, was im Grunde sehr vereinfacht gesagt „Ur-Germanisch“ ist, wird es nach Anglizismen wie „Sorry“ auch noch genau so gesagt: „Het spijt me“ – Es tut mir leid.

    Für Kenner: Begriffe wie „Excusee“ oder „Excuseer mij“ sind aus dem französischen abgeleitet und beschreiben NICHT die „Entschuldigung“ im Sinn von „Sorry“ für etwas, das man angestellt hat!

    • Danke für die Anmerkung! 🙂 Auch interessant aus der Wikipedia:

      Eine Entschuldigung ist im Wortsinne eine Ent-Schuld-igung, eine Form von Vergebung.[…]„Sich zu entschuldigen“ wäre früher als „sich selbst von Schuld befreien“ verstanden worden.

      Relativ ähnlich zu meinem Gedanken, mal abgesehen davon, dass ich es auch einzeln verwende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Copyright © 2018 MeType

Theme von Anders Norén↑ ↑